Nationalpark Hainich

   Betteleiche

Der Nationalpark Hainich ist der dreizehnte Nationalpark in Deutschland und besteht seit 1997. Das Gebiet war Sperrzone und durfte über mehr als 40 Jahre nicht mehr betreten werden, auf Grund der militärischen Nutzung als Panzerübungsgelände durch die NVA.

Der Nationalpark ist das größte, in sich geschlossene, Buchenwaldgebiet in Deutschland. Er veranschaulicht mit seinem Baumbestand die Ursprünglichkeit der deutschen Wälder vor Jahrhunderten von Jahren.Der Nationalpark wurde in das Weltkulturerbe der Une

sco aufgenommen-Weltkulturerberegion Wartburg -Hainich. Der Baumkronenfad, auf der Thiemsburg,ist Touristenmagnet im Hainich-ebenso wie Betteleiche und Wildkatzendorf Hütscherode.

Über 130 km Wanderwege, ein Behindertenweg und ein Pfad durch die Wipfel der Bäume stehen dem Wanderer und Naturfreund zur Auswahl.Der Baumkronenpfad bringt den Besucher in einen Lebensbereich, der dem Menschen üblicherweise verschlossen bleibt und führt in eine Höhe von 40m -mit einem grandiosen Ausblick über das Thüringer Becken.

Mehr Informationen zum Nationalpark erhalten Sie über diesen Link.

Düsteroder Teich

   Düsteroder Teich

.